Donnerstag, 28. April 2016

Mit Ansage


Nur noch wenige Tage, und der Wahnsinn bricht sich wieder Bahn. Hier eine der ersten Ankündigungen:





PS: Auf dem Ziffernblatt sind fünf Sterne zu sehen. Welcher ist der interessanteste?

Donnerstag, 21. April 2016

Auch ich in Anklam


Am Samstag wir es bescheidenes Wetter geben. Daher rate ich, feste Behausungen aufzusuchen, z. B. die Schwedenmühle in Anklam.

Dort erwarte ich sie mit Büchern und Graphik - Regionalia vor allem zu Vorpommern.

Bis Samstag dann!


Mittwoch, 20. April 2016

Blick in den Spiegel


Manchmal fühle ich mich genauso alt, vor allem morgens. Aber wie damals, zu Zeiten meiner politischen Sozialisation, sind diese Herren vorbildlich tätig.

Das gibt Hoffnung!

Bildzitat aus der heutigen OZ

Dienstag, 19. April 2016

Samstag, 16. April 2016

Donnerstag, 14. April 2016

Lokales


Gestern dachte ich, es habe ein neuer Stil Einzug gehalten in die Greifswalder Redaktion der Lokalzeitung. Nicht der ergrauende, unironische Pseudo-Böhmi der Fraktion mit seinem Schmäh-Journalismus (immer in Frageform, immer im Konjunktiv und ohne Quellen: "Der Politikwissenschaftsstudent führte die Piraten 2015 in das Vier-Parteien-Bündnis mit Linken, SPD und Grünen, dem die Ablösung der CDU an der Spitze der Stadt gelang. Rodatos arbeitet jetzt für die Partei von Oberbürgermeister Stefan Fassbinder (Grüne). Allerdings nicht im Rathaus, sondern für die Landtagsfraktion. „Ich bin nicht Mitglied der Grünen, nur angestellt“, betont er. Rodatos ist bis Oktober Referent für den parlamentarischen Untersuchungsausschuss Werften. Dass die Stelle eine Belohnung für die Unterstützung Fassbinders war, weist Rodatos zurück"), sondern der am Theater und in der Bürgerschaft so beliebte "frische Wind" schien durch die Redaktion zu wehen. Nicht das Niedermachen von Personen, sondern die Geschehnisse schienen den Artikel zu bestimmen: "XY nahm es damit nicht ganz so genau", "Als XY zu seinem Platz zurückging, rief ihm jemand „Thema verfehlt“ zu", "Kollektive Resonanz erfuhr auch XY. Der sonst eher zurückhaltende XY-Politiker ging nach der Pause zum Mikro", "könnte sich ja mal ein Beispiel an der Versorgung in Pasewalk nehmen, so XY".

Schön, dachte ich.

Heute morgen wurde ich dann wach:





Schade eigentlich.

Dienstag, 12. April 2016

Die Freunde des vollen Mondes auf Reisen



Liebe Tangofreunde,
mit drei wunderbaren Konzerten und Milongas tanzen wir in den Mai. Mit dabei ist unser Sänger Lars Grünwoldt und - neu in der Band - unser Bassist Simon Quinn.
Den Auftakt geben wir am Freitag, 29. April im schönen Konzertsaal  der SOS Dorfgemeinschaft Hohenwieden. Nach unserem Konzert werden wie immer die Stühle rausgeräumt und es beginnt die Milonga mit Livemusik. Im Café werden dazu ( alkoholfreie) Getränke und hervorragende Snacks angeboten.
Ein Highlight ist unser Konzert mit Skandinavischen Tangos im Festival Nordischer Klang am 08.05. im Heine Schuppen/ Museumswerft. Wir haben es uns nicht nehmen lassen zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals ein Konzert kit Tangos aus allen skandinavischen Ländern vorzubereiten. Als Gast haben wir Frithjof Strauß dabei, der einen Vortrag mit Original-Filmdokumenten über den schwedischen Tangokomponisten Evert Taube halten will: Evert Taubes Tangoabenteuer zwischen Schweden und Argentinien. Ungewöhnlich, dramatisch und witzig - auf jeden Fall ein neuer Blick auf den Tango der Welt. Danach Tanz und Livemusik bis spät in die Nacht ( die Bar im Heineschuppen ist geöffnet).
Nächster Halt ist Berlin: wir gastieren am 14.05. wieder einmal im Tango-Loft - das lohnt sicherlich einen Pfingsausflug nach Berlin!
Wir freuen uns auf Euch, auf schöne Konzerte, auf den Frühling und auf neue Tangos,
Eure Annette

Konzert und Tanz
„Freunde des vollen Mondes“
Freitag, 29.04.2016, 19.30 Uhr
SOS-Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden
18507 Grimmen, Hohenwieden 17

Festival Nordischer Klang 2016
Skandinavischer Tango
Lars Grünwoldt und die „Freunde des vollen Mondes“
Vortrag mit Original-Filmdokumenten, Konzert mit skandinavischen Tangos, Milonga mit Livemusik
Sonntag, 08.05.2015, 19.30 Uhr
Grerifswald, Heineschuppen, Museumswerft, Salinenstr. 20   

14. Mai 2016
Milonga
Samstag, 08.05.2016, 21:00 Uhr
Tangoloft Berlin
Gerichtstraße 23, 13347 Berlin

www.freundedesvollenmondes.de


Donnerstag, 7. April 2016

Gedanken zur Woche


Jahrhundertelang, seit Einführung unseres Kalenders, konnten oder wollten wir es nicht wissen. Jetzt hat es endlich einmal jemand gesagt - es steht heute in der OZ: In den ungeraden Wochen gibt es mindestens zwei Dienstage!

Jeden zweiten Dienstag (in ungeraden Kalenderwochen) besteht von 10 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich von Mitarbeitern der ABS gGmbH eine Nummer auf den Rahmen des eigenen Fahrrads fräsen zu lassen.
Es geht in dem Artikel natürlich nicht um die Codierung, sondern die Aufdeckeung des seit Jahrhunderten skandalös Verschwiegenen. Deswegen wird es am Ende des Artikels auch nochmals wiederholt:


Sollten am ersten Dienstag in den ungeraden Kalenderwochen Radfahrende auf dem Markt umherirren, weil sie sich im Wochentag vertan haben, empfehle ich, das Angebot der Gastronomie auf der Marktnordseite in Anspruch zu nehmen.

Fahrrad anschließen nicht vergessen!