Dienstag, 29. Juli 2014

Tango - Passende Musik für diesen Sommer



Konzert:
Musikalische Reise durch die Welt des argentinischen Tangos
 
1. August 2014, Kulturspeicher Ueckermünde, ab 20 Uhr


Dieser Sommer ist heiß. Und im Tango steckt all diese Wärme, diese Hitze, diese Leidenschaft – Musik wie gemacht für diesen Sommer. Und so lädt der Ueckermünder Kulturspeicher am Freitag, 1. August, zu einem Abend voller Tango-Musik ein. „Mi tango querido – Malena“ heißt das Programm, mit dem Bettina Born (Akkordeon) und Wolfram Born (Piano) die Besucher mit auf eine musikalische Reise durch die Welt des argentinischen Tangos nehmen. Die Kompositionen erzählen vom Leben geschriebene Geschichten voller Sehnsucht und Leidenschaft.
Zu hören sind Werke von Astor Piazzolla, Lucio Demare, Osvaldo Pugliese und Mariano Mores. Eigene Kompositionen, bis hin zur französischen Musette, erweitern die stilistische Vielfalt des Konzertes.
Dieses leidenschaftliche und interessante Programm entführt Sie in eine Gefühlswelt voller Liebe und Sehnsucht, Ankunft und Abschied in exotischer Paarung von Akkordeon und Piano. Ja, dieser Sommer ist heiß und der Kulturspeicher hat die passende Musik dazu. Los geht es am Freitag um 20 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es unter 039771/54262



Kulturspeicher UeckermündeBergstraße 2,17373 Ueckermünde
Tel.: 039771/54262
Fax: 039771/54373
E-Mail: info@speicher-ueckermuende.de


Sonntag, 13. Juli 2014

Konzert und Geburtstagsfeier im Atelier Pamitz








20.07.2014: Persische Musik und Dichtung

Liebe Freunde des Ateliers Pamitz,

am Sonntag, den 20.07., gibt es ein ganz außergewöhnliches  Konzert im Atelier Pamitz, und vorher feiern wir ab 16:00 Uhr Connies Geburtstag. Wer mitfeiern möchte, ist herzlich eingeladen!

Kuchen oder andere leckere Mitbringsel sind hochwillkommen!

Erich Raken, Pamitz

Santur-Spielerinnen 
20.07.2014: Klassische persische Musik und Dichtung

Das Atelier Pamitz veranstaltet am 20. Juli 2014 ein ganz besonderes Konzert:

Thomas Ogger (Berlin) trägt Klassische persische Musik und Poesie vor, er spielt auf dem Santur und trägt persische Poesie vor.




Im Iran ist der Santur ein wichtiges Instrument in der klassischen hochvirtuosen Kunstmusik. Es handelt sich um eine kammermusikalische, sehr intime Tradition.

Thomas Ogger hat jahrelang in Isfahan / Persien gelebt und in Isfahan die klassische persische Musik studiert.

Dort hat Connie Müller-Gödecke ihn 1975 kennengelernt.
Zusammen sind sie mehrere Wochen durch Persien und Afghanistan gereist.

Nun, 39 Jahre später, kommt Thomas Ogger als Gast in das Atelier Pamitz.

Sie sollten dieses Konzert nicht versäumen.

Vor dem Konzert wird ab 16:00 Uhr Connies Geburtstag gefeiert. Dazu laden wir Sie auch sehr herzlich ein. Kuchen oder andere leckere Mitbringsel sind hochwillkommen!

20. Juli 2014
Atelier Pamitz, 17390 Pamitz,  Nr. 17a,  am Gutshof
nachmittags ab 16:00 Uhr Geburtstagsfeier

Das Konzert dann am Abend ab 20:00 Uhr

Eintritt frei, Spenden und Beiträge zum Buffet sind immer willkommen.





Mittwoch, 9. Juli 2014

Tango-Workshop in Greifswald



Workshops mit Alejandro Hermida

vom Champion lernen



Alejandro Hermida (BA/Berlin) kommt sehr spontan zu uns, er wird gerühmt als genialer Milongatänzer und sehr präzise arbeitender Lehrer, hat bei den alten Meistern gelernt und überträgt diese Schätze auf die heutige Zeit. Alejandro ist Gewinner der Kategorie "Milonga" in der Metropolitan Championship,  Buenos Aires 2007. Siebter Platz in der Tango Weltmeisterschaft, Kategorie Salon Tango, 2009.

Sonntag 13.7.2014
11.00 - 12.30 Uhr Workshop:
"Figuren alter Meister"
12.45 - 14.15 Uhr Workshop:
"Milonga vom Champion"

20 Uhr Endspiel-Milonga mit Fernseher oder Beamer mit Andrea & Uwe (Endspiel 21 Uhr)


Wichtig: Die Zahl der Plätze ist auf 12 Paare pro Workshop begrenzt. Wenn die Mindestzahl von 7 Paaren pro Workshop bis Montag nicht erreicht ist, müssen wir die Veranstaltung leider absagen (Workshop-Gebühren werden in diesem Fall zurückerstattet). Daher bitten wir Euch um eine verbindliche Anmeldung bis Montag 7.7.2014.


Preise:
  • Mitglieder des Ballhaus Goldfisch e.V.  zahlen 18 € pro Person für einen Workhop bzw. 30 € pro Person für beide Workshops (Paketpreis)
  • Gäste zahlen 20 € pro Person für einen Workhop bzw. 35 € pro Person für beide Workshops




Mittwoch, 2. Juli 2014

Am Beispiel des Tango


Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse
Mecklenburg - Vorpommern e.V.  (www.IPPMV.de)
Ausbildungseinrichtung für Psychologische Psychotherapeuten Weiterbildungsinstitut der DGPT
(Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V.)
Augustenstraße 44a, 18055 Rostock, Tel./Fax: 0381 45 90 393, IPPMV@t-online.de
Institutsräume Greifswald: Markt 6-8, 17489 Greifswald

Einladung zur öffentlichen Lehrveranstaltung

Frau Dr. med. Helga Prandke
Psychoanalytikerin (DPV), Schwerin



Sonnabend, 05. Juli 2014

09.30 – 11.00 Uhr

Psychoanalytischer Diskurs
 über Trennung und Verlust unter besonderer Berücksichtigung des Heilaspektes
am Beispiel des Tango argentino



(2 Fortbildungspunkte)

Institutsräume des IPPMV in Greifswald, Markt 6-8, 17489 Greifswald
(Parkmöglichkeit Tiefgarage Markt)


Teilnahmegebühr:      16,- € / Doppelstunde
         Studenten frei, Institutsmitglieder frei


Im Auftrag des IPPMV:
______________________________________
Herbert Otto
Bugenhagenstraße 9, 17489 Greifswald
03834 50 33 58,   0175 44 08 250






FALLADA-SOMMERLESUNG


Liebe Mitglieder und Freunde der Pommerschen Literaturgesellschaft,

das halbe Jahr ist schon vorbei, der Urlaub steht für die meisten von Euch/Ihnen vor der Tür, aber auch im Juli wird es eine Lesung bei uns geben.
Wer an diesem Sonntagmorgen Lust auf diese Lesung hat, ist dazu recht herzlich eingeladen.

Sonntag, den 13.07.2014 um 10 Uhr / Eintritt: 8 & 5 Euro

FALLADA-SOMMERLESUNG

Hans Fallada, sein Leben in Briefen
Es liest Dr. Roland Ulrich, der Mitverfasser dieses Buches.
Falladas Briefwechsel mit der Familie, Freunden und Verlegern bietet einen spannenden Einblick in die Zeit- und Kulturgeschichte. Im Rahmen der Reihe "Fallada-Sommerlesungen" wird die Korrespondenz vorgestellt.

Der Autor, der Sohn, der Ehemann: Fallada hatte viele Gesichter und füllte seine Rollen ganz unterschiedlich aus.
Auch in seinen Briefen ist Fallada ein lebendiger Erzähler und Berichterstatter. Liebenswürdig, detailreich oder pädagogisch schreibt er an Frau und Kinder, verbindlich und schroff an die Verleger, windungsreich an die Naziinstanzen, charmant und plaudernd an Verehrerinnen, warmherzig und anteilnehmend an Freunde und Bekannte.

Die Lesung bietet ein breites Spektrum der Person und der Lebenswelten Falladas.

Der Vorstand der Pommerschen Literaturgesellschaft wünscht allen Mitgliedern und Interessenten eine erholsame´und schöne Urlaubszeit.

Mit freundlichen Grüßen.

i.A. Katrin Nitsch