Montag, 26. August 2013

Das Aller Aller Allerletzte Mal


Sommertheater mit Henry und Alice am 29.08.2013, 20 Uhr.
++++++++++++++++

Wenn die Beziehungs-Lust-Welt mehr und mehr zur Ehe-Frust-Welt wird, hilft nur eins: die Flucht nach vorn, hinein in die schillernde Gedankenwelt.

Henry und Alice führen eine Ehe, in der die Luft ein wenig raus ist. Um nicht vollends in Routine zu ersticken, blenden beide regelmäßig den Alltag aus und flüchten sich in Tagträume, in denen sie cooler Geheimagent oder erotischer Kellner, verführerischer Party-Vamp oder dominante Chefin sein dürfen. Im Gegensatz zum Partner darf der Zuschauer genüsslicher Zeuge dieser heimlichen Leben von Henry und Alice werden.
Eine englische Komödie voll von überbordendem Sprachwitz und ein Fest für zwei Schauspieler in den verschiedensten Rollen.

David Tristram, geboren 1957, ist einer der meistgespielten britischen Autoren. An der Universität von Birmingham hat David Tristram Englisch und Musik studiert. Er behauptet, er schreibt vor allem deshalb Komödien, weil er sich selbst nicht ernst nehmen kann.

9 & 13 Euro, bei schlechtem Wetter im Haus!
Karten & Reservierungen unter Tel. 414189, tgl. ab 12 Uhr

07. Sep, Bühne: "4.48 Psychose"
08. Sep, Bühne: "4.48 Psychose"




Mittwoch, 21. August 2013

Kleinkunst in Groß Kiesow am 24. August 2013






Die OZ schreibt dazu heute:


Kleinkunst in Groß Kiesow

Groß Kiesow. [...] Im Pfarrgarten, an und in der Kirche geben sich am Sonnabend wieder Kunsthandwerker ein Stelldichein. An etwa 15 Ständen bieten sie Arbeiten aus Ton und Filz, Stein und Holz, Silber und Glas, Tuch und Wolle, Papier und Farbe an. Wie in den beiden Vorjahren wird es Animationen und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder (10 bis 18 Uhr, Eintritt frei) geben.
Mit dem Puppentheater „Die Eintagsfliege“ beginnt das Begleitprogramm (11 Uhr in der Kirche). Auf dem Gelände ziehen „The Kicking Pirates mit Lady Jack & Co“ umher und machen interaktives Theater mit Musik. Die Musikfabrik Greifswald stellt eine mobile Bühne zur Verfügung, auf der im Laufe des Tages mehrere Bands spielen werden. Das Abendprogramm eröffnet ein Gitarrenduo: „Twelve Strings“ spielen ab 19 Uhr in der Kirche. Mit einer unheimlichen Lesung der Schauspielerin Anke Neubauer klingt das Fest ab 20.30 Uhr aus. Musiker von „Artur und Band“ aus Greifswald werden sie begleiten [...]

Montag, 19. August 2013

Point of Interest in Greifswald


Die Berliner MoPo hebt unter den zahlreichen Möglichkeiten, in Greifswald den Hunger zu stillen und das müde Haupt zu betten, den "Alten Speicher" am Museumshafen hervor:
Am Rande der Altstadt, nur ein paar Gehminuten von den historischen Sehenswürdigkeiten entfernt, residiert der "Alte Speicher" und heißt all jene willkommen, die eine gemütliche Herberge mit guter Verpflegung schätzen.
Wie das? Ach so, etwas weiter unten steht:
Die Teilnahme an der Reise wurde unterstützt vom Hotel "Alter Speicher" sowie von den Tourismusverbänden Vorpommern und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Ausstellungseröffnung in der Galerie des St. Spiritus in Greifswald


Iris Vitzthum setzt das Thema der Ausstellung um durch Bezug auf

"The Remarkable Rocket" (Die bemerkenswerte Rakete) von Oscar Wilde.

"Bitte, worüber lachen sie denn?", erkundigt sich die Rakete. "Ich lache, weil ich vergnügt bin", erwidert der Knallfrosch. "Das ist ein sehr egoistischer Grund," sagt die Rakete ärgerlich.



Die Ausstellungseröffnung findet statt am Dienstag abend (20.8.013) um 19.30 Uhr in der Galerie des St.Spiritus in Greifswald.

Freitag, 16. August 2013

Der Kunst- und Kulturrat Vorpommern-Greifswald beriet – und gab sich eine Satzung sowie einen Vorstand


Gestern, Donnerstag, trafen sich die Kunst- und Kulturinteressierten und -produzierenden aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald sowie südliche und nördliche Nachbarn zur satzungsgebenden Versammlung des Kunst- und Kulturrates Vorpommern-Greifswald (KuKuRa VG) in großer Zahl im Greifswalder St. Spiritus. Innerhalb von vier intensiven Stunden wurden eine (gut vorbereitete!) Satzung durchgearbeitet, der Vorstand gewählt und – ganz wichtig – eine vorläufige Beitragsordnung beschlossen.

Der ganze Artikel hier.


Dienstag, 6. August 2013

Raucher, Knoblauchfresser, Sauerkrautkocher (m/w)

Irgendwo im Netz habe ich die Forderung gelesen, dass Raucherinnen und Rauchern im Winter der Besuch von Theater und Oper untersagt werden sollte. Weil deren Mäntel so getränkt seien von Nikotin, dass der Stoff an der Garderobe auf die Mäntel von nichtrauchenden Müttern übertragen werde. Und somit bei deren Heimkehr auf die unschuldigen, schlafenden Babys und Kleinkinder.
Wenn solche Warnungen für rational gehalten werden, dann ist es kein Wunder, wenn eine flächendeckende Überwachung der Bevölkerung – bis hin zu Liebeserklärungen – für sinnvoll erklärt wird, um Terroranschläge zu verhindern.
 Der ganze taz-Artikel hier.