Freitag, 30. März 2012

Tango in Neubrandenburg, Greifswald, Friedland und Neustrelitz


Liebe Freunde des argentinischen Tango in Neubrandenburg, Greifswald, Friedland und Neustrelitz,

hier die Einladung zu unserer Frühlingsmilonga am Samstag den 31.3. 2012 im "Life am Ring", Jahnstr. 3a (Vierrademühle neben "Oliva/Kornhus") in 17033 Neubrandenburg.
Wir haben schon früher dort getanzt, als es noch der Irish Pub war. Aber in dem schön sanierten Raum ist es eine Premiere...
Parkmöglichkeiten: z.B. Jahnviertel, Rostockerstr. (sofort rechts), vielleicht auch Kaufland (weiss nicht wir das Abend ist..)

Wir freuen uns sehr, dass Joanna und Krzysztof aus Stettin uns besuchen und einen Workshop anbieten werden (keine Angst, der Workshop ist nicht auf polnisch- Joanna spricht perfekt Deutsch und korrigiert dankenswerterweise ab und an meine Rechtschreibfehler :-) .

19.00- 20.30 Uhr WS: "Cross and Fun- Spiel mit dem Kreuz"
Kosten: 15,- pro Person, bitte meldet Euch an:
0177/8876962 oder uweretter@gmx.de

20.30 : Tangoeinführung für Beginner

ab 21.00 Uhr: Milonga mit DJ Krzysztof

Als Eintritt ist eine Spende gedacht für die Belvedere-Unkosten 2012

Freu mich auf den Abend und auf Euch,
es grüssen herzlich, Andrea, Uwe u. Kolja

P.S. Das "LIFE" ist eine Kneipe- bitte keine eigenen Getränke mitbringen!

Donnerstag, 29. März 2012

Ausstellungseröffnung im ipp in Greifswald




Zwei Klavierkonzerte der Montessori-Musikschule in Greifswald


Mittwoch, 25.04.2012 18.00 Uhr Saal
Donnerstag, 26.04.2012 18.00 Uhr Saal
Liebe Freunde und Förderer der Montessori-Musikschule,
gleich zu zwei Konzerten lädt die Klavier- und Kompositionsklasse von Patrick Wunder ein. Am Mittwoch spielen die Schüler und Schülerinnen Solostücke für Klavier. Am Donnerstag dreht sich dann alles um die Kammermusik mit Klavier, und die Komponisten-Werkstatt wird ihre neuen Werke vorstellen. In diesem Jahr haben die jungen Komponisten sich mit dem Thema „Variation“ beschäftigt.
Als besonderes Highlight zeigen wir an diesem Abend außerdem den Film zum Film. Der „Wetterfilm“, den die Komponistenklasse im Vorjahr gedreht und vertont hat, liegt jetzt in einer Komplett-Fassung als Stummfilm mit Orchester vor.
Herzliche Grüße,

-- 
Montessori-Musikschule
Helsinkiring 5
17493 Greifswald

Tel.: 03834/771272
Fax:  03834/771292

Mittwoch, 28. März 2012

Jubiläen


Mal sehen, ob ich in zwei Jahren mein 20-Jahre-Jubiläum feiere...

Das Börsenblatt meldet:

E+R Kistner beendet Geschäftstätigkeit

Ende nach vier Generationen: Das Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat E + R Kistner schließt zum 31. Dezember 2012 seine Türen.
In einer Mitteilung des Antiquariats vom 20. März heißt es: "Herr Rolf Kistner wird sich in seinem 78ten Lebensjahr nunmehr ganz in den Ruhestand begeben, Herrn Jörg Kistner ist nach seinem 2009 erfolgten Umzug in die Schweiz eine Fortführung der Nürnberger Geschäftstätigkeit nicht möglich."
Damit endet eine für heutige Verhältnisse ungewöhnlich lange und erfolgreiche Firmentradition: 1914 erfolgte die Übernahme des Antiquariats der Buchhandlung M. Edelmann durch Hermann Kistner, den Großvater von Rolf Kistner (geb. 1934). 2014 hätte also ein großes Jubiläum des Antiquariats gefeiert werden können.

Dienstag, 27. März 2012

Antiquariatsszene im Wandel


Das Börsenblatt berichtet über einen Blog Post im FAZ-Blog:

"Und noch ein Abschied dieses Jahr: Das Göttinger Antiquariat schließt im Herbst seine Pforten; der aktuelle Katalog Altertumswissenschaft, lange vor der üblichen Zeit (Ostern) schon im Februar erschienen, ist der letzte seiner Art. Man ist in der Mauerstraße nie ganz auf den Online-Zug aufgesprungen; die dicken Kataloge mit ihren kleinen, oft erheiternden Fehlzuordnungen blieben das Markenzeichen des Teams, das in Ehren ergraut ist. […]
Die Klage über den Verlust ist biographisch motiviert; rational und selbstkritisch betrachtet klingt sie etwas hohl. Denn außer im Göttinger Antiquariat war ich eingestandenermaßen schon lange in keinem dieser Geschäfte mehr, durch Amazon, ZVAB und Booklooker längst des Zeitaufwands enthoben, den ein gründlicher Antiquariatsbesuch bedeutet. Und auch der Dreiklang der Gefühle bei Stöbern wird wenig vermißt: Was man sucht, ist nicht da, dafür gibt es unverhoffte Glücksfunde, doch dann geht das innere Abwägen los: Kann ich mir das jetzt leisten, brauche ich es je? Und ist es weg, wenn ich warte? Im weltweiten virtuellen Antiquariat gibt es wenige Bücher nur einmal, man kann warten."

Der komplette Eintrag hier.

Logo des Göttinger Antiquariats

Dienstag, 20. März 2012

Tango in Greifswald

Wie immer: Anklicken zum Vergrößern...

Montag, 19. März 2012

Photographie in Zingst

Zum Vergrößern, wie immer, anklicken!





Freitag, 16. März 2012

Sachbücher lesen!


"DDR-Literatur und -Musik zwischen Flucht und Ausreise"

Einladung zur Veranstaltung

"DDR-Literatur und -Musik zwischen Flucht und Ausreise"
vom 23. - 25. April 2012 im Bildungszentrum Schloss Wendgräben


INHALTE:

DDR-Subkultur von Dresden bis Berlin als Antwort auf die Staatskontrolle
Prosa und Lyrik, die ins Zuchthaus Cottbus führten
DDR-Exilliteratur in der Auseinandersetzung mit der linksalternativen Szene der Bundesrepublik in den 80er Jahren
„Wir wollen immer artig sein“ – Musikbands außerhalb des sozialistischen Kulturbetriebes
„Glücksmarie“ (Roman) – Lesung und Diskussion über eine Flucht
Ausreise und Flucht in der Lyrik – Sarah Kirsch, Jürgen Fuchs, Inka Bach und andere
„Wolf Biermann – Die Ausbürgerung und ihre Folgen“
Literaten der osteuropäischen Dissidentenszene und ihr Einfluss auf die Kulturszene der DDR – Der Jenaer Kreis um Jürgen Fuchs und Lutz Rathenow
„Was bleibt?“ – DDR und deutsche Einheit im literarischen Raum


Die einzelnen Themen, den Programmablauf und die Zeiten im Detail sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.


Wir laden Sie herzlich nach Wendgräben ein.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen. Bitte geben Sie das Programm auch an Freunde oder Bekannte weiter.

Wir würden freuen uns, Sie in Wendgräben begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen




Alexandra Mehnert
wiss. Mitarbeiterin
Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Bildungszentrum Schloss Wendgräben
Wendgräbener Chaussee 1
39279 Wendgräben
Tel.: 039245-952 353
Fax: 039245-952 366

Donnerstag, 15. März 2012

art-cube lädt ins Greifswalder WESTEND

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der zeitgenössischen Kunst und des art-cube,

Der Kunstverein art-cube e.V. lädt herzlich zur Vernissage der Ausstellung "EIN BUNT WEIß" von Enrico Pense und Katja Anke am Freitag, den 16.03.2012 um 19 Uhr, in den Galerieraum art-cube in der Langen Str. 20 in Greifswald ein.

Mit der neuen Ausstellungsreihe artistDUO eröffnet der Kunstverein ein künstlerisches Mit- und Gegeneinander zweier Künstler, dass neue künstlerische Situationen und Konstellationen provoziert. In der Rauminstallation der jungen Greifswalder Künstler trifft klare Struktur auf spielerisches Durcheinander. Zwei Welten prallen aufeinander und fügen sich zu einer. Es entstehen Grenzen, aber auch Übergänge, die den Blick auf das jeweils Andere richten und dies neu entdecken, verdeutlichen oder einbeziehen.

Die Ausstellung ist weiterhin Donnerstags und Freitags 17 - 19 Uhr und Samstags 11 - 13 Uhr geöffnet.

Mit besten Grüßen

Raum für zeitgenössische Kunst

Vorstandsvorsitzender


Einladung nach Ueckermünde










Montag, 12. März 2012

Mitarbeiter_innen gesucht!

Das Börsenblatt wies darauf hin, und auf der Verbandsseite findet man den Offenen Brief des neuen Vorsitzenden Christian Hesse:

„Frage Dich, was dein Verband für dich tun kann.“ Jeder, der Mitglied in unserem Verband ist oder erwägt, dies zu werden, sollte sich bemühen und uns auffordern, diese Frage zu beantworten. [...] Ein deutlich gestiegenes durchschnittliches Mitgliedsalter und eine langsam, aber stetig sinkende Mitgliederzahl sollten uns alle nachdenklich stimmen.[...] Die Themen sind vielfältig, haben sich doch unsere Branche und unser Berufsbild zum Beispiel durch den Internethandel, eine Vielzahl von Kleinmessen und durch die stetige Verkleinerung der Betriebsgrößen in den vergangen Jahren dramatisch verändert. [...]

Der ganze Offene Brief hier.

(Photo: Verband Deutscher Antiquare / Christian Hesse)


Donnerstag, 8. März 2012

Pommersche Literatur


Die VHS Greifswald bietet einen Kurs zur pommerschen Literatur an. Warum sie ihn "pommersche Regionalliteratur" nennt, weiß ich nicht - ich halte es für doppeltgemoppelt. Jedenfalls geht es um die r hiesigen Autor_innen - tot oder lebendig!



Mittwoch, 7. März 2012

Jasmund (Rügen) im Winter mit Brahms




Frank Biederstaedt hat auf youtube einen Film eingestellt und diese Nachricht auf facebook verbreitet, daher glaube ich, ihn hier auch zeigen zu dürfen:





Schöner Film: Knapp sieben Minuten chillout...

Donnerstag, 1. März 2012

Premiere der neuen Produktion des Theaters DIE ECKIGEN am Theater Vorpommern


„Wer schneller liebt, liebt länger“

Ein Schlagerabend des Theaters „DIE ECKIGEN“ mit der Band „Seeside“

Die Premiere findet am 19.03. um 19:30 Uhr im Theater Stralsund statt. Danach gibt es bei einer Premierenfeier Gelegenheit mit den Schauspielern, Musikern und weiteren Beteiligten zu reden. Karten für die Premiere sind an der Vorverkaufskasse des Theaters Vorpommern erhältlich.



Die Welt des Schlagers ist bunt und schillernd. Sie verspricht immer wieder das große Glück, die eine Liebe und singt von vielen Tränen, wenn beides zerbricht. Liebeswahn und Herzschmerz treffen und fliehen sich in zeitlosen Melodien und unvergesslichen Zeilen.
Es wurde Zeit, dass DIE ECKIGEN sich dieser Welt annehmen und ihre eigene in ihr entdecken. Begleitet werden Sie dabei von der Greifswalder Band „Seeside“ des Pommerschen Diakonievereins e.V., die ihre ganz eigene Musikalität einbringt. Deutsche Schlager der letzten vierzig Jahre überstehen so etwas, aber danach klingen sie anders.
DIE ECKIGEN treffen die Themen der schillernden Schlagerwelt auf einem Speed-Dating. Einander fremde Frauen und Männer sitzen sich gegenüber und haben jeweils nur die Dauer eines Schlagers Zeit, Ihr gegenüber für sich selbst zu interessieren. Danach geht es in das nächste Gespräch, das nächste schnelle Date. Wann kann man klarer über die Liebe fabulieren, wenn man nur drei Minuten Zeit hat, sie zu finden?
In dieser Inszenierung wird aus dem Gesprächskreis ein Tanzboden auf dem DIE ECKIGEN in versponnener Poesie ihre Bilderwelt von der Liebe, ihrem Scheitern und ihren Neuanfängen erspielen.
Zu sehen sein werden Videoinstallationen des Förderverein Jugendkunst e.V., musikalische Gäste werden die Band der HESTIA Heim- und Pflegeeinrichtung GmbH und die Sängerin Kathlen Kanzenberg sein.
Die Premierentermine: 15.03. in Greifswald, 19.03. in Stralsund, jeweils um 19:30 Uhr auf den großen Bühnen des Theaters Vorpommern. Weitere Termine: 23.04. (HGW), 16.04. und 07.05. (HST). Karten sind an der Vorverkaufskasse des Theaters erhältlich.
Diese Produktion des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund e.V. ist in Kooperation mit der Theater Vorpommern GmbH, den Stralsunder Werkstätten gGmbH und den Werkstätten des Pommerschen Diakonievereins e.V. entstanden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gerd Franz Triebenecker
EinsatzstellenLeitung: Kulturkirche St. Jakobi
-Im Auftrag des Kreisdiakonischen Werkes Stralsund e. V.-
Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V.
Kulturkirche St. Jakobi - Verwaltung
Jacobiturmstr. 28a
18437 Stralsund
Tel.: 03831/ 2070221
Fax: 03831/ 2070229

Internet: www.kulturkirche.kdw-hst.de
Kreisdiakonisches Werk e. V.
Rügen - Stralsund - Nordvorpommern
Geschäftsstelle: Carl-Heydemann-Ring 55 - 18437 Stralsund
Tel.: 03831 - 2070100
Internet: www.kdw-hst.de
Amtsgericht Stralsund: VR 371
Finanzamt Stralsund: St:Nr. - 082/107/03315
Geschäftsführung: Frank Hunger
Vorstandsvorsitzender: Pfarrer Bernhard Giesecke

Fotoausstellung im Greifswalder Rathaus